Erster allgemeinbildender Schulabschluss (Hauptschulabschluss)

Der Erste allgemeinbildende Schulabschluss (Hauptschulabschluss) berechtigt u.a. zum Übertritt in die Abendrealschule, die in 2 Schuljahren zum Mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) führt, und auch zum Eintritt in das Abendgymnasium, das in zwei Jahren zur Mittleren Reife, in drei Jahren zur Fachhochschulreife und in vier Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur, führt.

Voraussetzungen

An der Abendhauptschule werden Schüler/innen aufgenommen, die

  • in Hamburg wohnhaft gemeldet sind, 
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben und
  • berufstätig sind oder beim Arbeitsamt als arbeitsuchend gemeldet sind.

Das Amt für Schule kann von der Erfüllung von Voraussetzungen befreien.

Vor Aufnahme in die Abendhauptschule ist ein Sprachtest Deutsch zu absolvieren. Das Abschneiden entscheidet darüber, ob vor dem Eintritt in die  Abendhauptschule ein Vorkurs Deutsch belegt werden muss. Der Kurs dauert ein halbes Jahr und umfasst 20 Stunden Deutsch pro Woche.

HVV

Schüler können bereits ab dem ersten Halbjahr Schülermonatskarten erwerben.

Unterricht

Unterrichtsfächer in der Abendhauptschule sind Deutsch, Englisch, Mathematik sowie die Lernbereiche Gesellschaft, Naturwissenschaften und Arbeit&Beruf. Der erste allgemeinbildende Schulabschluss wird durch eine mündliche Prüfung, sowie eine zentrale schriftliche Prüfung erreicht.